interventionen

Far, far away? | Fachtag

 

© Chris Schulz

Mit diesem Fachtag zum Abschluss des Projektes “Far, far away?” luden wir zu einer kritischen Auseinandersetzung mit der Frage ein, wie eine verantwortungsbewusste Beschäftigung mit dem Thema Kolonialismus und Kolonialrassismus in der Bildungsarbeit aussehen und sichergestellt werden kann. Im Fokus der Veranstaltung standen Anregungen und Anknüpfungspunkte für die eigene dekoloniale und rassismuskritische Bildungsarbeit.

Das Programm des Fachtages bestand aus Vorträgen von Expertinnen aus Praxis und Wissenschaft und einer darauffolgenden praxisorientierten Workshopphase unter anderem mit Fachtag mit Prof. Dr. Nivedita Prasad, Saraya Gomis, Dr. des. Natasha A. Kelly, Sharon Dodua Otoo, Stefanie-Lahya Aukongo, Dr. Elina Marmer, Josephine Apraku und Dr. Jule Bönkost.

Die Veranstaltung richtete sich an Lehrer_innen aller Fachrichtungen, Schultypen und Klassenstufen, Lehramtsstudierende, freie Bildungsreferent_innen und Interessierte.

Samstag, 7. November 2015, 11 - 19 Uhr

Ort: Paul Gerhardt Stift zu Berlin, Müllerstraße 56-58, 13349 Berlin


Zur ausführlichen Dokumentation des Fachtags (pdf) >>

 

Teile dieses Textes wurden entnommen aus „Kolonialrassismus im Unterricht: Das Bildungsprojekt „Far, far away?“ von Jule Bönkost und Josephine Apraku erschienen in: ZAG – Antirassistische Zeitung70 (2015), 28-30.