Startseite

Wanderausstellung

EDEWA | Einkaufsgenossenschaft antirassistischen Widerstandes

Geschichte, Widerstand, Interaktion

Im November eröffnet Berlins erste Wanderausstellungsfiliale EDEWA, die Einkaufsgenossenschaft antirassistischen Widerstandes, der temporäre Supermarkt, der Geschichte, Widerstand und Interaktion als elementare Wissensprodukte bietet: kostenlos, ohne Rassismen und Sexismen und mit empowerndem Mehrwert.

Die Kund_innen werden zu Ausstellungsbesucher_innen, der Raum zum re_konstruierten Supermarkt, die Produkte zu Objekten der kritischen Auseinandersetzung. Obwohl Supermärkte trivialer kaum sein könnten, spiegeln sie wie kein anderer Ort die Alltäglichkeit von Rassismen und Sexismen wider. Dies bietet Anlass dazu, die Vermarktungsprozesse in der Darstellung unserer Produkte umzukehren, so dass wirkmächtige Herrschafts- und Ungleichheitsverhältnisse, die Herstellung und Verkauf bestimmen, sichtbar zum Ausdruck gebracht werden.

Gleichzeitig bietet der Raum die Möglichkeit den langjährigen antirassistischen und antisexistischen Widerstand einzelner Gruppen wahrnehmbar und erfahrbar zu machen und die historischen Kämpfe einzelner Feministinnen zu erleben, deren Biografien nicht nur einen zentralen Punkt der Ausstellung sind, sondern auch durch die Künstlerin Oxana Chi in tänzerische Performances erzählt werden wird.

Darüber hinaus sind Interessiert_e willkommen, an unseren interaktiven Workshops teilzunehmen. Mit dem Ziel, die ‚Produktpalette’ zu erweitern, Widerstand zu thematisieren und Einblick in die Arbeiten unserer Kooperationspartner_innen zu gewinnen, bilden diese den geeigneten Rahmen, sich kreativ und kritisch mit den unterschiedlichen Ausdrucksweisen von Rassismus und Sexismus auseinanderzusetzen.

 

Die Ausstellung EDEWA | Einkaufsgenossenschaft antirassistischen Widerstandes ist ein Projekt der Seminar-Gruppe „May Ayim – Schwarze Deutsche Feministin?“ des Zentrums für transdisziplinäre Geschlechterstudien (ZtG) der Humboldt Universität zu Berlin in Kooperation mit Bund für Antidiskriminierungs- und Bildungsarbeit in der BRD (BDB) e.V., Rroma-Informations-Centrum e. V., Haus der Kulturen Lateinamerikas e.V., RefRat der HU-Berlin und der Heinrich Böll Stiftung.

 

Ausstellungstermine:

1.         BDB e.V. - Pangea Haus 2.OG, Trautenaustr. 5, U9 – Günzelstrasse

02. – 04.11.2012

2.         Rroma Informations Centrum e.V., Fuldastraße 41, U7 - Rathaus Neukölln

09. – 11.11.2012

3.         Haus der Kulturen Lateinamerikas e.V.- Casa Latinoamericana, Pfalzburgerstr. 42, U7 – Blissestrasse, 13.11. - 26.11.2012 (zu den jeweiligen Öffnungszeiten)

 

Workshop-Termine: 03.11.2012 und 10.11.2012

Um Anmeldung wird gebeten bis 26.10.2012 bei This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. Die Teilnahme ist kostenlos! (entsprechend der Nachfrage werden Plätze bevorzugt an Schwarze/Rroma/PoC vergeben)

 

Mehr Infos unter: http://www.EDEWA.tumblr.com

 

Join us on Facebook:

https://www.facebook.com/pages/Edewa-Einkaufsgenossenschaft-antirassistischen-Widerstandes/387783357958419

 

Kontakt für Rückfragen zum Ausstellungsprojekt:

Natasha A. Kelly, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.