Startseite

Schaffung eines postkolonialen Ausstellungsortes in Berlin?!

Entwicklungswerkstatt im Kreuzbergmuseum

Datum: 4. Mai, 14 bis 19 Uhr

Ort: Kreuzbergmuseum, Adalbertstraße 95a, Nähe Kottbusser Tor

Die Realisierung des Berliner Eine-Welt-Zentrums Berlin Global Village auf der Stralauer Halbinsel bietet die einzigartige Möglichkeit, dort einen postkolonialen Ausstellungsort zu schaffen, der weit über Berlin hinaus ausstrahlen kann. Eine Vielzahl von Themen wird in deutschen Ausstellungshäusern nicht oder nur am Rande und nach wie vor häufig aus der Perspektive einer nationalen und machtblinden Geschichtsschreibung bearbeitet. Dies können wir anders.

Um aus dieser Idee ein inhaltlich wie strukturell tragfähiges Projekt  zu machen, starten wir mit einer Entwicklungswerkstatt, bei der wir uns folgenden Leitfragen nähern wollen.

Leitfragen der Entwicklungswerkstatt:

  • An wen sollen sich der Ausstellungsort und eine mögliche Auftaktausstellung richten?
  • Welche Themen sollen dort verhandelt werden? Inhaltliches Profil?
  • Wer soll die Ausstellung konzipieren und umsetzen? Wer spricht? Wer entscheidet?
  • Welche Elemente aus dem Vorgestellten zur Ausstellung "ortsgespräche. stadt - migration - geschichte. vom halleschen zum frankfurter tor" könnten für das Projekt nutzbar gemacht werden?
  • Was bedeutet Barrierefreiheit für den Ausstellungsort?
  • No-gos / Schwierigkeiten oder Gefahren / Was will ich nicht in der Ausstellung sehen?

Anmeldungen bitte unter

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.